Offshore Windpark

Fachkompetenz erneuerbare Energien

Dienstleister auf Augenhöhe

Als Dipl.-Fachübersetzer Technik (BDÜ) weiß ich, welche Bedeutung der Fachkenntnis neben der Sprachkompetenz zukommt. Nachdem ich auf mehreren Fachgebieten als Übersetzer gearbeitet habe, gehört mittlerweile die Energietechnik zu meinen Spezialgebieten. Dort bilde ich mich regelmäßig weiter und verfolge die technischen Entwicklungen. Das ist wichtig, um bei Kundengesprächen auf Anhieb zu verstehen, wie ein neuer Auftrag einzuordnen ist. Zudem sorgt diese Kompetenz für Sicherheit bei der Terminologierecherche und verkürzt im Idealfall die Bearbeitungsdauer eines Übersetzungsauftrags. Als Kunde profitieren Sie von einer sicheren und zügigen Auftragsabwicklung. Zuletzt habe ich meine Fachkenntnisse in dem anspruchsvollen Fernlehrgang „Regenerative Energiequellen – Technik, Einsatz und Wirtschaftlichkeit“ nachhaltig vertieft.

Energietechnische Schwerpunkte

Fachleute müssen sich spezialisieren. Texttorpedo arbeitet als Übersetzer zunehmend im Bereich der Energietechnik – besonders der erneuerbaren Energien – und hält sich deshalb in den folgenden Themenbereichen auf dem Laufenden:

  • Energiepolitik, Klimaschutzpolitik, Energiemärkte
  • Dampfkraftwerke, Kernkraftwerke, Gasturbinenkraftwerke, Kombinationskraftwerke
  • Stationäre Kolbenmotoren, Hybridmotoren
  • Brennstoffzellen
  • Kraft-Wärmekopplung
  • Photovoltaik, Solarthermie, Solarkraftwerke
  • Windkraftwerke
  • Wasserkraftwerke
  • Geothermie, Wärmepumpen
  • Biomasse, Energetische Müllverbrennung
  • Energiespeicherung, Energieverteilung

Darüber hinaus liegen Fachkenntnisse und praktische Erfahrungen auf den Gebieten Elektrotechnik, Elektronik, Automatisierung und Robotik (CNC-Werkzeugmaschinen) vor.

Länderspezifische Entwicklungen im Auge behalten

Nachdem Deutschland zu Beginn des Jahrtausends eine Führungsrolle bei der Entwicklung neuer Umwelttechnologien übernehmen konnte, haben mittlerweile auch andere Industrienationen wie die Vereinigten Staaten, Großbritannien und China die Beutung der erneuerbaren Energien für den Erhalt der gewohnten Lebensbedingungen auf der Erde wie auch als Exportprodukt erkannt. Frankreich deckt dagegen seinen Energiebedarf zu 80% aus Atomkraft und sieht seinen Beitrag zur Schonung der Umwelt in einem niedrigen Kohlendioxidausstoß sowie massiven Energiesparmaßnahmen. Texttorpedo hält sich über die Energiepolitik im deutschen, englischen und französischen Sprachraum auf dem Laufenden, um einschlägige Übersetzungsaufträge kompetent ausführen zu können. Als Kunde können Sie sich darauf verlassen, dass Ihr Dienstleister jeden Auftrag auch inhaltlich sicher einzuordnen weiß.

Wissensstand auf der Höhe der Zeit

Texttorpedo hat sich sein energietechnisches Fachwissen systematisch durch das Studium einschlägiger Fachliteratur angeeignet. Die Lektüre von Fachbüchern in den angebotenen Arbeitssprachen fördert nicht nur das für einen technischen Übersetzer notwendige Fachwissen, sondern gleichzeitig auch die sichere Beherrschung der Fachterminologie. Zuletzt hat Texttorpedo die folgenden Standardwerke verinnerlicht (in Klammern das Erscheinungsjahr der gelesenen Auflage):

  • Michael Sterner/Ingo Stadler: Energiespeicher Bedarf – Technologien – Integration (2014)
  • Jochen Lehmann/Thomas Luschtinetz: Wasserstoff und Brennstoffzellen (2014)
  • Gabriele Becker/Rita Kellner-Stoll/Ralf Köpke: Bremerhaven – Eine Stadt im Aufwind (2013)
  • Sven Geitmann: Energiewende 3.0 mit Wasserstoff und Brennstoffzellen (2012)
  • Pierre Royer: Géopolitique des mers et des océans (2012)
  • Hans-Jürgen Reuß: Der Dieselmotor als Schiffsantrieb (2011)
  • Volker Quaschning: Erneuerbare Energien und Klimaschutz (2010)
  • Richard Zahoransky: Energietechnik (2010)
  • European Renewable Energy Council: Renewable Energy in Europe (2010)
  • Robert Kandel: Le réchauffement climatique (2010)
  • Jacques Vernier: L'environnement (2010)
  • Jacques Vernier: Les énergies renouvelables (2009)
  • Volker Quaschning: Regenerative Energiesysteme (2009)
  • Claus Rolfs: Was man so über Energie wissen sollte (2009)
  • Jean-Marie Chevalier: Les 100 mots de l'énergie (2008)
  • Paul Reuss: L'énergie nucléaire (2008)
  • Wolfgang Schufft: Taschenbuch der elektrischen Energietechnik (2007)
  • Volker Quaschning: Understanding renewable energy systems (2005)
  • Bernard Wiesenfeld: L'énergie en 2050 (2005)
  • Andrée Dagorne, René Dars: Les risques naturels (2005)
  • Godfrey Boyle: Renewable Energy (2004)

Über die neuesten Entwicklungen informiert sich Texttorpedo durch die regelmäßige Lektüre des Energie-FachmagazinsSonne, Wind & Wärme”.

Referenzen

Werfen Sie einen Blick auf meine Berufserfahrung:

oder sprechen Sie mich direkt an: